Samstag, 18. September 2021, 14 Uhr
Einlass 13 Uhr
Schlossplatz - Zurück auf die Bühnen!
Erlangen

Ein spätsommerliches Highlight für alle Kulturliebhaber*innen stellt die Stadt Erlangen vom 17. bis 19. September mit Hilfe des Kulturzentrums E-Werk auf die Beine: Zum Ausklang der Open Air-Saison heißt es noch einmal: ZURÜCK AUF DIE BÜHNEN!

Junge Philharmonie Erlangen & Vocanta Chor

Musik zum Wohlfühlen Erst im Juli war das Orchesterin der Heinrich-Lades-Halle zu hören, pandemiebedingt vor kleinem Publikum. Nach einer tollen Presse(„fabelhaft-lebendigen Erlanger Orchester“)freut sich die Junge Philharmonie Erlangen, beim Open Air im Rahmen des Erlangen Kultursommersihr Programmerneut zu präsentierenDie Gewinner beim Bayerischen Orchesterwettbewerb 2019 werden im Oktober zum nachgeholten Deutschen Orchesterwettbewerb in Erlangen ihr Wertungsspiel haben –pandemiebedingt leider ohne Publikum. Ein besonderes Werk des Wettbewerbprogramms wird auch Teil des Sommerkonzerts sein: Das vorgeschriebene Pflichtwerk „Raptus –die Freiheit des Beethoven“ von Enjott Schneider –war eine Auftragskomposition zum Beethovenjahr. Zum genussvollen Einstiegerklingt Mozarts Ouvertüre zur Zauberflöte, gefolgt von Schuberts 3. Sinfonie, die seinerzeit für ein Liebhaberorchester komponiert wurde.Gordian Teupkeistseit mehr als zehn Jahreneiner der Leiter der Jungen Philharmonie Erlangen und wird das Konzert dirigieren.Seit 2014 ist erzudem Leiter des Philharmonischen Chors Nürnberg, mit dem die JPE 2017 einviel beachtetes Verdi-Requiem aufgeführthat. 2022 stehteine gemeinsame Tournee indie Toscana auf dem Plan. Weitere Infos über die Homepage des Orchesters www.jper.de

„Vocanta“ wurde im Jahr 1985 unter dem Namen „Grillensingtett“ als kleiner A-cappella-Chorkreis von Joachim Adamczewski gegründet. Seit 1990 gibt das Ensemble mehrmals im Jahr geistliche und weltliche Konzerte, ab 1994 unter dem Namen „Kammerchor Erlanger Grillen“. Neben Konzertreisen im In- und Ausland und erfolgreicher Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben, zeigt Vocanta durch Auftritte im fränkischen Raum starke Präsenz. Begleitend dazu entstehen regelmäßig Rundfunk- und CD-Produktionen, die das große Engagement des Chores dokumentieren. 2007 erhielt der Chor bereits den Förderpreis der Kulturstiftung Erlangen. 2008 gaben sich die „Erlanger Grillen“ den neuen Namen „Vocanta“. Heute umfasst das Ensemble rund 50 Sängerinnen und Sänger, die vorzugsweise anspruchsvolle A-cappella-Chorwerke erarbeiten.

Bei Konzertreisen in die Erlanger Partnerstadt Wladimir im April 2007, 2012 und 2018 hatte der Chor Gelegenheit, Konzerte in der Rüstkammer des Moskauer Kremls zu geben.

Im Jahr 2016 bekam der Chor den Kulturpreis der Stadt Erlangen verliehen.

Junge Philharmonie Erlangen

Zurück