Lukas Maria Kuen & friends

Abonnement I, FV

Lukas Maria Kuen & friends

 

So, 07. April 2019, 19 Uhr,
Heinrich-Lades-Halle, Großer Saal
Rathausplatz 1, 91052 Erlangen

Lukas Maria Kuen wurde 2017 der „Förderpreis der Kulturstiftung Erlangen“ verliehen. Das nimmt der gVe zum Anlass, den gebürtigen Erlanger in seine Abonnement-Konzertreihe in der Heinrich-Lades-Halle einzuladen. Kuen ist Mitglied des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks – und so ist es nur natürlich, dass er mit Freunden aus diesem Spitzenorchester nach Erlangen kommt. Das Programm mit dem Klavierquartett von Brahms in g-moll und Schuberts Forellenquintett läßt die Herzen aller Klassikfreunde höher schlagen.

David van Dijk, Violine
Ben Hames, Viola
Maximilian Hornung, Violoncello
Philipp Stubenrauch, Kontrabass
Lukas Maria Kuen, Klavier

Johannes Brahms, Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25

Franz Schubert, Quintett A-Dur für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass, D 667, „Forellenquintett“

 

Das Ensemble Lukas Maria Kuen and friends setzt sich aus international renommierten Kammermusikern und Solisten zusammen, die sich als aktuelle und ehemalige Mitglieder des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks kennen und in dieser Formation des Öfteren konzertieren. Ihnen gemeinsam ist außerdem die Dozententätigkeit mit den jungen Musikern des Bayerischen Landesjugendorchesters.

 

Lukas Maria Kuen

Der in Erlangen geborene Lukas Maria Kuen, vielseitiger Pianist und Kammer­musikpartner namhafter Künstler ist Preis­träger zahlreicher Wettbewerbe, seit März 2017 nun auch des Förderpreises der Erlanger Kulturstiftung. Als Orchesterpianist ist er seit 2010 Mitglied im Symphonieorchester des BR und unterrichtet an der Musikhochschule München.

Lukas Maria Kuen
David van Dijk

David van Dijk gewann während und nach seinem Studium in Utrecht und Hamburg bedeutende Wettbewerbspreise in seiner Heimat Niederlande, bevor er 2003 Mitglied im Symphonieorchester des BR wurde. Seine Aushilfstätigkeit führte ihn zu den großen Orchestern weltweit.

David van Dijk
Benedict Hames

Benedict Hames war zunächst Solobratscher in seiner Heimat Sydney, bevor er 2004 zum Symphonieorchesters des BR kam. Seit 2009 ist er dort stellvertretender Solobratscher. Kammerkonzerte und solistische Auftritte führen den Musiker rund um die Welt. Sein umfangreiches solistisches Repertoire ist in zahlreichen Aufnahmen (u.a. auf youtube) dokumentiert.

Benedict Hames
Maximilian Hornung

Maximilian Hornung ist mittlerweile zum international gefeierten Klassikstar avanciert. Nach seiner Station als Solocellist des Symphonieorchesters des BR, dem er vier Jahre angehörte, widmet sich der ECHO-Preisträger nun ausschließlich seiner Solo-Karriere und ist mit den großen Orchestern auf den Bühnen der Welt zu Hause

Maximilian Hornung
© Marco Borggreve
Philipp Stubenrauch

Philipp Stubenrauch führte sein Studium nach Genf und Frankfurt, 2004 wurde er als Solo-Kontrabassist vom Symphonieorchester des BR engagiert, mit dem er 2009 unter Leitung von Chefdirigent Mariss Jansons auch solistisch auftrat. Er gibt weltweit Meisterkurse und lehrt an der Hochschule für Musik und Theater München.

Philipp Stubenrauch

Konzertsaal

Heinrich-Lades-Halle

Heinrich-Lades-Hallo großer Saal mit Bestuhlung
Heinrich-Lades-Hallo großer Saal mit Bestuhlung

Zurück