Werner Heider zum Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste gewählt

 

Werner Heider, einer der bedeutendsten Komponisten Neuer Musik, wurde im Mai 2019 zum Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste gewählt.

Der in Fürth geborene und in Erlangen lebende Tonkünstler ist (nach dem Würzburger Bertold Hummel) erst der zweite Komponist aus Franken, dem diese Ehre zuteil wird.

Die Bayerische Akademie der schönen Künste verlieh ihm diese Ehrenmitgliedschaft in Anerkennung seiner außerordentlichen Verdienste um die Neue Musik – einerseits für sein eigenes umfangreiches Schaffen (das Werkverzeichnis von Werner Heider wächst ständig), besonders aber auch für seinen unermüdlichen Einsatz für zeitgenössische Komponistinnen und Komponisten, deren Werke er mit seinem Ars Nova Ensemble zur Uraufführung brachte.
Er hat damit der neuen Musik, seiner eigenen und der zahlreicher KollegInnen, über Jahrzehnte Podium, Publikum und Gehör verschafft, ein Verdienst, das nicht hoch genug geschätzt werden kann.

Der gVe Erlangen gratuliert dem neuen Ehrenmitglied von Herzen zu dieser großen Auszeichnung!

Werner Heider freut sich über die Ehrenmitglieds-Medaille
Werner Heider freut sich über die Ehrenmitglieds-Medaille / Foto: Dr. Barbara Leipold

 

Anlässlich des 90. Geburtstags von Werner Heider veranstaltet der gVe Erlangen am Mittwoch, 15. Januar um 20 Uhr im Innenhof des Palais Stutterheim ein Sonderkonzert: Nutzen Sie die Gelegenheit, die Musik von Werner Heider kennen zu lernen oder, wenn Sie bereits Fan sind, wieder einmal zu genießen! Soviel sei verraten: Es werden auch wieder ein paar Uraufführungen dabei sein, denn Werner Heider’s Schaffensdrang ist auch in seinem 90sten Lebensjahr voll sprühender Vitalität.

Zurück